Stadtteilrat Barmbek-Süd - Banner

Die nächsten Sitzungen des Stadtteilrats Barmbek-Süd im April und Mai finden aus rechtlichen und fürsorglichen Gründen nicht statt.

Das Stadtteilbüro bleibt aufgrund der aktuellen Gesundheitsempfehlungen leider bis zum 29. März geschlossen. Wir sind ab dem 30. März montags (10.00 bis 15.00 Uhr) und mittwochs (15.00 bis 18.00 Uhr) telefonisch unter 5190080-67 zu erreichen.

Diese Absage betrifft auch die Jahreshauptversammlung des Stadtteilvereins Barmbek-Süd e.V. am 31. März und die AG social.net am 30. April, die auf unbestimmte Zeit verschoben sind.

Stadtteilrat und Stadtteilverein

Gemeinsam für Barmbek-Süd

Wer kennt seinen Stadtteil besser als die Menschen, die in ihm leben und arbeiten? Mit ihnen zusammen wollen sich die Mitglieder des Stadtteilrats und Stadtteilvereins für einen lebenswerten Stadtteil einsetzen.

Wer wir sind?

Stadtteilrat und Stadtteilverein sind Nachfolger des Quartiersbeirates, der von 1999 bis 2006 existierte.

Die Sitzungen des Stadtteilrates sind offen für alle Interessierten. Abstimmen dürfen sie, wenn sie zum dritten Mal an einer Sitzung teilnehmen. Das SprecherInnen-Team bereitet die monatlichen Sitzungen des Stadtteilrats vor und setzt die Beschlüsse um.

Das Stadtteilbüro ist die Anlaufstelle für die BürgerInnen und die Verwaltung.

Der Stadtteilverein ist der Rechtsträger. Er regelt insbesondere die Finanzen.

Wie arbeiten wir?

Wir kümmern uns um Angelegenheiten, die die Menschen unseres Stadtteils in die Stadtteilratssitzungen einbringen. Wir führen Aktivitäten im Stadtteil durch, z.B. Feste und Diskussionsveranstaltungen. Die Themen werden durch die Verwaltung, soziale Einrichtungen, Vorschläge der BürgerInnen und unseren Informationen bestimmt. Unsere Beschlüsse teilen wir den zuständigen Stellen mit; die Bezirksversammlung hat uns als Vertretung für Barmbek-Süd anerkannt.

Wofür setzen wir uns ein?

Wir wollen, dass Wohnungen bezahlbar bleiben; Neubau muss auch in Form öffentlich geförderter Mietwohnungen erfolgen, nicht nur als teure Eigentums- oder Mietwohnungen. Wir wollen den Erhalt der sozialen und kulturellen Einrichtungen und ihre angemessene Finanzierung fördern. Wir wollen eine verstärkte Berücksichtigung des Fuß- und Radverkehrs. Wir wollen die Integration aller BewohnerInnen, unabhängig von ihrer Herkunft und ihren individuellen Fähigkeiten und Vorstellungen.

Was haben wir erreicht?

  • Sanierung des Wohnungsbestandes der SAGA / GWG
  • Erhalt der KiTa-Fläche auf dem Friedrichsberg-Gelände
  • Ausweisung der Fläche Vogelweide / Holsteinischer Kamp für Wohnungsbau
  • Umbau der Kreuzung Holsteinischer Kamp / Von-Essen-Straße
  • Weitere Finanzierung des Stadtteilbüros bis Ende 2020
  • Weiterführung der Quartiers-/Stadtteilinformationen, damit Sie aktuell von wichtigen Dingen erfahren

Warum brauchen wir Ihre Hilfe?

Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger im Stadtteilrat bringen auch eine Vielzahl von Ideen ein. Wir möchten unsere bisherige Arbeit fortführen; allerdings mit mehr ehrenamtlichem Engagement.
Mehr Austausch mit den AnwohnerInnen, um noch näher an den aktuellen Themen unseres Quartiers zu sein. Und auch für eine Sicherung unseres Vereins und unserer damit verbundenen Arbeit. Der Verein lebt aufgrund knapper finanzieller Ressourcen zum Großteil vom Bürgerschaftlichen Engagement. Seien Sie ein Teil davon.

Darum bitten wir Sie

Unterstützen Sie uns als Fördermitglied mit einem verlässlichen Beitrag; am besten natürlich für die nächsten Jahre, damit wir planen können. Als Fördermitglied unterstützen Sie, übernehmen aber nicht die Pflichten eines Vereinsmitgliedes.

Kontakt

  • Anschrift:
    • Stadtteilbüro Barmbek-Süd
    • Stadtteilrat und Stadtteilverein Barmbek-Süd
    • Wohldorfer Straße 30
    • 22081 Hamburg-Barmbek-Süd
  • Telefon:
    • 040 519 0080-67
  • E-Mail:
    • stadtteilbuero@barmbek-sued.de
    • stadtteilrat@barmbek-sued.de
    • stadtteilverein@barmbek-sued.de

Öffnungszeiten Stadtteilbüro:
Montags von 10 bis 15 Uhr
Mittwochs von 15 bis 18 Uhr

Kontoinhaber

Stadtteilverein Barmbek-Süd e.V.
IBAN: DE71 2005 0550 1240 1235 78
BIC: HASPDEHHXXX

Antrag Verfügungsfonds

Für Projekte und Veranstaltungen, die unseren Stadtteil und unsere Nachbarschaft fördern, haben wir einen Verfügungfonds. Mehr erfahren…