Stadtteilrat Barmbek-Süd - Banner
Image Title

Das Wahrzeichen unserer Straße – die Blutbuche

25. Juni 2020 Elsa

In Barmbek-Süd fiel am Donnerstag, dem 06.03.2020, im Erika-Mann-Bogen eine 150 Jahre alte Blutbuche auf dem Grundstück der Nummer 15 im Sturm um. Gegen 11 Uhr kippte der große und starke Baum gegen das Haus. Zum Glück gab es keine Verletzten, jedoch gab es andere schlimme Folgen: durch den Baum wurde ein Fenster komplett zersplittert, es war jedoch zu diesem Zeitpunkt niemand in der Wohnung. Bei einer anderen Wohnung bohrte sich ein Ast ins Innere des Hauses, durch die Wand. Im Erdgeschoss fiel der Baum auf einen Kaninchenstall, der sofort kaputt war, den Tieren ist aber nichts passiert. Die Feuerwehr hat die armen Kaninchen wieder aus dem eingeklemmten Stall befreit. Dass der Baum umgestürzt ist, soll aber nicht nur am Sturm gelegen haben, sondern an einem Pilz im Inneren. Für die Bewohner der ganzen Straße war es ein Schock.

Der Baum war für viele ein Ort, mit dem sie etwas verbunden haben. Die Blutbuche gab uns Schatten und machte das Grundstück schöner. Im Jahr 2008 saß sogar einmal einen ganzen Tag lang ein Uhu in dem Baum. In der Abenddämmerung flog der Uhu im Beisein vieler Bewohner der Straße wieder davon.

Viele Kinder sind mit der Blutbuche als Ort, an dem sie spielen und klettern konnten, aufgewachsen.

Elsa, 13 Jahre

Foto: Jenny Gawert – Vom Sturm gefällte Buche

Beitrag weiter empfehlen:

Alle Beiträge